Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem

Totenmesse, Kunstform und eine ungewöhnliche Entstehungsgeschichte

(Eine weitere Aufführung findet am 20.11. um 19 Uhr statt)

Das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart bietet aufgrund seiner undurchsichtigen Entstehungsgeschichte Generationen von Musikwissenschaftlern, Schriftstellern und Filmemachern Stoff für Fantasien. Ein Unbekannter soll dieses Werk bei Mozart in Auftrag gegeben haben. Mozart selbst verstarb mit 35 Jahren über seiner Komposition, so dass seine Schüler das Auftragswerk vollendeten.

Der Musik hört man die ungewöhnliche Entstehungsgeschichte nicht an. Es ist ein Werk der feinen Linien und starken Emotionen, die sich auf die eine zentrale Bitte fokussieren: den Seelen der Verstorbenen himmlischen Frieden zu gewähren.

Nach einer fast zweijährigen Zwangspause führen der Oratorienchor, die Jugendkantorei und das Bachorchester Pforzheim in erweiterter Besetzung das Mozart-Requiem auf – mit Abstand, in voller Besetzung und mit wiedergewonnener Musizierfreude!

Mitwirkende:
Solisten
Oratorienchor, Jugendkantorei Pforzheim
und Bachorchester Pforzheim
Leitung: Heike Hastedt

Bitte beachten Sie die Corona-Regelungen des Veranstalters.

Und hier erhalten Sie ...
Karten

16:00 ‐ 17:00 Uhr
Evang. Stadtkirche Pforzheim Bachorchester Jugendkantorei Pforzheim Oratorienchor Pforzheim